Mit ‘laktosefrei’ getaggte Beiträge

Das muss ich mit euch teilen. Es ist so lecker, fluffig und schnell gemacht. Auch Nichtzölis sind begeistert. Wer hat schon frisch gebackenes, duftendes Fladenbrot zu Hause?
image

Ihr braucht dazu:
500 g Schär Mix B, 450g Joghurt 3,5÷, 1 TL Meersalz, etwas Olivenöl, 1,5 Packungen Trockenhefe, 300ml lauwarmes Wasser, Prise Zucker, Sesamsamen

Ein Sieb mit einem Küchenhandtuch auslegen und 450g Joghurt ca eine gute Std abtropfen lassen. Nur 250g des abgetropften Joghurts verwenden, den kleinen Rest darf man so naschen 🙂

Für den Teig  zuerst das Mehl mit Salz vermischen und in der Mitte eine Mulde bilden. Da hinein die Trockenhefe mit Zucker mischen und das Wasser dazu geben und kurz stehen lassen.

In eine feuerfeste Schale kochendes Wasser geben undund in den Backofen stellen. Auf 50°C aufheizen und nach ca 5 Minuten ausschalten.

Nun 250g von dem abgetropften Joghurts mit zu dem Mehl geben und gründlich mit der Küchenmaschine oder Handmixer verkneten. Evtl vorsichtig noch etwas Mehl dazu geben.

Der Teig sollte kaum noch kleben.
Ein Backblech mit Papier auslegen und mit einem kleinen bisschen Mehl den Teig darauf verteilen.

Das Blech ca 30 Minuten in den warmen Backofen stellen.
Herausnehmen und auf 220°C vorheizen.

Das Fladenbrot in der Zwischenzeit mit Olivenöl bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Ca 20-25 Minuten backen und genießen. Falls es so lange überlebt, schmeckt es auch am nächsten Tag noch 😉

image

Ich sag euch, soooo lecker und schnell. Wer braucht schon immer Tomatensauce auf Pizza?

image

Diesmal sollte es schnell gehen, daher diesmal mit dem Tk Boden von Bofrost. Ist nicht nur gf, sondern auch weizenfrei 🙂

Zutaten zu dieser Pizza (lässt sich ganz leicht vegetarisch und laktosefrei machen):
TK Schnittlauch, TK Basilikum, Tk Petersilie, TK Dill, Bund Schnittlauch, 75g Sahnejoghurt, 125g Schmand, 1/2 EL Mayo( natürlich gf), Salz, Pfeffer, Prise Zucker, 1-2 Karotte, 1 kleine Zucchini, 2 Scheiben Putenbrustschinken, 3 Champignons, geriebener Käse

Schmand, Joghurt, Zucker vermischen und nach Geschmack reichlich Kräuter dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken und am besten etwas ziehen lassen. Vorsicht beim Dill, der schmeckt schnell raus.

Natürlich könnt ihr dazu auch selbst einen gf Hefeteig dazu machen.

Karotten und Zucchini waschen und nicht zu fein reiben. Oder in kleine Stifte hobeln.
Pilze abbürsten und in Scheiben schneiden und die Putenbrustwurst (tolles Wort 😉 ) in gröbere Stücke schneiden.

Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Auf den Pizzaboden die Joghurt Sauce verteilen und Käse darüber streuen.
Die Putenbrust, die Zucchini und die Karotten in der Reihenfolge auf den Boden verteilen.
Nach Geschmack noch etwas Käse drüber steuen und zum Schluss die Pilzscheiben obenauf legen.

Jetzt nur noch in den Backofen ca 15 Minuten backen und genießen 🙂

Direkt noch etwas Süßes hinterher 🙂 Es muss ja nicht immer Hefeteig sein.

Ihr braucht hierzu:

Zutaten für 12 Portionen

500g Zwetschgen( Pflaumen gehen auch), 125g Butter oder (lf) Margarine, 225g Zucker, 1 Pck Vanillezucker, 3 Eier, 2 Eigelb, 1 Tl Weinsteinbackpulver, 2 Eiweiß, 175g Mehl( hatte Schär Farine, geht auch anderes), 1 Tl gemahlene Flohsamenschalen, 2 Prise Salz, 2-3EL (lf) Milch
Die Zwetschgen waschen, entsteinen. vierteln und kurz zur Seite stellen, Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und die Springform einfetten und mit Zucker, Nüssen, Paniermehl oder Kokosflocken ausstreuen. 2 Eier trennen.

Butter, 125g Zucker, Prise Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier und Eigelb nach und nach unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Zum Schluss die Milch mit in den Teig geben.

Nun den Teig in die Springform streichen, die Zwetschgen gleichmäßig darauf verteilen.
Für 30 Minuten backen.

Währenddessen das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer fettfreien Schüssel steif schlagen und zum Schluss die 100g Zucker langsam einrieseln lassen. Das Eischnee zieht sozusagen Spitzen, wenn der Zucker richtig verrührt ist.

Nach den oben genannten 3o Minuten Eischnee auf den Boden geben und mit dem Teigschaber Spitzen machen.

Nochmals 30 Minuten backen, aber immer wieder nachschauen. Dann die Holzstäbchenprobe machen und aus dem Backofen nehmen.

Abkühlen lassen und lecker. Wird es bei uns sicher wieder geben 🙂 Angeschnitten hatte er nicht lange genug für ein Bild überlebt 😉

zwetschgenkuchen

Ich trinke momentan kein Koffein und hab ich soooo Eiskaffee vermisst und hab mich einfach mal durchprobiert und was ganz einfaches gefunden. Auch bei Li kein Problem und noch dazu günstig 😉

IMAG2066

Ihr braucht hierzu nur:

1TL lösliches Kaffeepulver( ich nehme koffeinfreies), 50ml kaltes Wasser, Milch- normal oder laktosefrei, 1-2 Tl Zucker, 2-3 Eiswürfel

alternativ dazu:

Schokosauce, Vanille- oder Karamelleis, Vanillemilch- ich hatte Sojamilch

 

Nun geht`s los:

In ein Longdrink Glas gebt ihr 1 Tl Kaffeepulver und gut 1 TL Zucker, je nach Geschmack. Dazu das kalte Wasser geben und am besten mit einem kleinen Milchaufwäumer aufrühren, bis es eine cremige, aufgeschäumte Flüssigkeit gibt. Nun das Eis dazu geben und mit Milch auffüllen.

Sooooooooooooooooooooo gut und noch dazu um einiges billiger als der fertige Eiskaffee. Zucker kann man selbst dosieren und alle möglichen Aromen hinzugeben.

 

Ich hoffe, es schmeckt euch so wie mir 🙂