Archiv für die Kategorie ‘Sonstiges’

Veggie&frei von

Veröffentlicht: 25/11/2017 in Sonstiges
Schlagwörter:, , , , ,

Gestern war ich mit unserem Junior und einer Freundin auf meiner ersten Ernährungsmesse, der Veggie&frei von. Oft sind solche Messen für mich einfach zu weit weg, aber Stuttgart mit gut zwei Stunden Fahrzeit ist noch im Rahmen. Ich versuche meine ganze Erfahrungen und Eindrücke zu „Papier“ zu bringen 🙂 

Der erste Eindruck ist irgendwie übersichtlich. Auf den ersten Blick hatte ich mehr erwartet. 

Also auf ins Gefecht. „Bewaffnet“ mit Bollerwagen und viel Interesse auf ins Getümmel. Begrüßt wird man am zweiten Stand von etwas aufdringlichen Veganern, die Protest auf dem Teller fordern, über T-Shirts mit veganen Statements findet sich schon einer der leckersten Highlights

An diesem Stand gab es neben eine Art Cannolo mit zig verschiedenen Füllungen noch Früchtebrot usw. Da waren wir erstmal baff, dass diese glutenfrei sind und super lecker sind. Das ist aktuell meine absolute Lieblingsleckerei 😍. Das ist natürlich als erstes in den Bollerwagen gewandert 😎

Danach kamen zuerst einige vegane Stände, die für mich nicht so brennend interessant waren. 

Am Stand von Schlagfix haben wir sehr gute, vegane Majo probiert, bei der keiner einen Unterschied merkt, dass die vegan ist. 

Ein Stand mit verschiedenen gerösteten Kürbiskernen lud ebenfalls zum Test ein. Auch hier echt vielseitig und gut. Aber preislich schon etwas angehoben, deshalb hab ich dort diesmal nichts mit genommen.  

Der Stand von dr. Georg zog als nächstes unsere Aufmerksamkeit auf sich. Dort musste ich die Kokoschips kaufen, da ich sowas bereits von diversen Märkten kannte. 

Nach einigen mehr und weniger guten Ständen mit vor allem weiterhin veganen Produkten durften wir bei Lunch vegaz leckeres veganes Chili sin carne und Thai Curry probieren, was zwar beides etwas scharf, aber lecker war. Im Sortiment gibt es noch eine gf Gemüsepfanne. Am Stand war das Thema  glutenfrei sehr bekannt und die Unterhaltung wirklich nett. 

Auch überraschend gute vegane Bolognese gab es am Stand von sunflowerFamily zu probieren. Dass dort das Hack fehlte, fiel wirklich nicht auf. 

Weiter zum Test ging es bei diversen Anbietern von healthy Proteinprodukten, die nicht wirklich nach meinem Geschmack waren. 

An einem Ende der Halle war dann der Food Court mit ein paar  glutenfreien Ständen. 

Zuerst gab es einen gemischten indischen Teller, der mir aber persönlich zu scharf war. 

Auch Nudeln gab es von SuuprNuudls aus Soja, aber leider gab es nichts zu probieren, sondern man musste wenn dann eine ganze Portion kaufen. 

Auch einen Stand mit gf Pakora gab es, den wir aber erst nach einem Tipp wirklich ins Auge gefasst haben 

Nach einer Stärkung läuft es sich gleich besser. Nun waren auch die üblichen glutenfreien Anbieter in Sicht. 

Bei Schär lernte ich Trudel das erste Mal persönlich kennen und dort konnte man einiges probieren, aber nichts Neues. 

Danach kam das leckere Pionier Bier und einer netten Unterhaltung am Stand.

Am großen Stand von Seitz konnte man alle Produkte von der Firma shoppen,an einem Gewinnspiel teilnehmen, aber leider nichts versuchen. 

An dem schönen Stand von Huttwiler gab es sehr leckere Brötchen zu probieren, die es leider noch nicht zu kaufen gibt. Dafür gibt’s dort Schoko und Haselnuss Muffins zum mit nehmen. 

Selbstverständlich war auch die DZG mit einem schönen Informationsstand vertreten, wo Neulinge und Interessierte sich über Zöliakie erkundigen konnten. 

Ebenso stellte sich Poensgen(leider ja mit gf Weizenstärke)  und Bezgluten(ebenfalls teilweise mit gf Weizenstärke)  

Ebenso war Genius mit einem Stand vertreten, wo man vieles probieren konnte. Dort war das Baguette mein Favorit.  Man konnte sehr viele Produkte probieren. 

Selbstverständlich war auch Hammermühle mit einem Stand vertreten. Dort konnte man Süßes und Brot versuchen. Das Sauerteigbrot werd ich sicherlich mal bestellen. 

Eine der letzten Stände war die Maisterei mit ihrer neuen grüne Pizza. Geschmacklich hat sie mich wirklich überrascht und find die besser als der Mitbewerber Lizza. Dort musste auch unbedingt ein Stollen mit 😊

Zum Abschluss der Messe hab ich mir noch ein Saftteil für Zitrusfrüchte gekauft, Vitamine kann man ja nicht genug haben 😉

Nach einer gefühlt ewigen Fahrt durch Stuttgart, da das Navi und um 17 km Stau lotsen wollte, waren wir spät wieder zu Hause. Und es gab noch das sehr leckere Pakora zum Abendessen. 

Nach einem anstrengenden Tag mit vielen netten Leuten, schönen Gesprächen, viel Input muss ich die ganzen Eindrücke noch verarbeiten 😊 

Es hat Spaß gemacht und ich freue mich schon aufs nächste Mal. Ich hatte mir aber mehr Neuheiten auf dem glutenfreien Gebiet und auch mehr Hersteller erhofft, die eben noch nicht so bekannt sind. 

Falls wir etwas übersehen haben oder ich etwas vergessen hab, gern eine Nachricht an mich schicken. 

Ruki Startnext-Kampagne

Veröffentlicht: 10/01/2017 in Sonstiges
Schlagwörter:, , , , ,

Zu allererst frohes neues Jahr 2017, ist das zu fassen!? So schnell flog das letzte Jahr vorbei. Als Start in dieses Jahr gleich ein Aufruf zur Unterstützung einer glutenfreien Manufaktur.
Es geht um die Manufaktur Namens Ruki. 

Wer steht hinter Ruki? 

Die Gründerinnen sind ein echtes Powerteam Brigitte Kirchberger und Girolama Scarcella. 

Was macht die Manufaktur? 

Stellt glutenfreie Teigwaren wie Spätzle, Semmelknödel, Schupfnudel etc her. Hier geht’s zur Homepage für mehr Infos. Die Produkte wurden mittlerweile 6 Jahre entwickelt und verbessert.

Was ist besonders?

Regionale Produkte, gekühlte Ware stellt die Firma ausschließlich glutenfrei in Bioqualität her.

Ohne glutenfreie Weizenstärke, ohne glutenfreien Hafer und laktosefrei.

Jeeeetzt kommen wir ans Eingemachte! Nachdem nun der Shop 2016 in Peißenberg eröffnet wurde, steht nun die nächste große Anschaffung an.für wo? Dazu gibt nun eine Startnext-Kampagne über eine Summe von 10.000€, längstens bis zum 21.2.2017. 

Was soll mit dem Geld angeschafft werden? 

Es wird dringend ein Verkostungsstand und ein Kühlanhänger benötigt! 

Für mehr Infos oder um die Manufaktur zu unterstützen, einfach hier klicken!
Als zusätzlichen Anreiz ( mal ehrlich, läuft euch allein bei den Bildern nicht schon das Wasser im Mund zusammen?) gibt es für meine Blogleser einen Gutschein über 30€ zu gewinnen!!!

Was müsst ihr dafür tun? 

Unterstützt die Aktion und kommentiert hier diesen Beitrag bis 29.1. und hinterlasst mir eine Mailadresse oder euren Facebook Namen, wo ich euch im Gewinnfall erreichen kann. Auf der Seite „Dankeschöns“ klicken, dort könnt ihr das Unternehmen unterstützen.

 Der/Die Gewinner/in wird am 31.1. von mir benachrichtigt.
Nun wünsche ich der Firma Ruki viel Erfolg und euch viel Glück!

Sonntag früh und vergessen glutenfreie Brötchen zu kaufen oder Brot zu backen. Wer kennt das nicht? Bäcker fällt auch flach, also ran an den Herd.
Die Brötchen stehen in einer knappen halben Stunde auf dem Frühstückstisch.
Ohne Quark oder Joghurt und vegan, oder laktosefrei ist kein Problem.
Sie schmecken nicht süß, sind fluffig und etwas knusprig. Außerdem braucht man nicht zwingend einen Mixer oder eine Küchenmaschine 🙂

Zutaten für 5-6 Brötchen:
200g Netto Universal gf Mehl, 100g Schär Mix B, 1Tl gemahlene Flohsamenschalen, 1Tl Xanthan, 1Tl Salz, 1Tl Zucker,1 Packung Weinsteinbackpulver, 100ml Wasser, 100ml Milch, etwas Mehl zum formen.
Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Nun das Mehl in eine Schüssel sieben, dazu kommem die Flohsamen, Salz, Zucker, Xanthan, Backpulver. Sprich alle trockenen Zutaten vermischen und in die Mitte der Schüssel eine Mulde formen und die Milch/Wassermisching hineingeben.

Alles mit einem Kochlöffel oder dem Mixer mit Knetstäben gründlich vermischen.

Der Teig sollte nun nur noch minimal kleben. Ggf noch etwas Mehl oder Wasser dazu geben
Teig für 5-10 Minuten ruhen lassen.

Mit leicht bemehlten Händen Brötchen oder Stangen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Baackgitter legen. Je nach Laune etwas mit einem scharfen Messer einritzen.

Gitter in den Ofen schieben und dann etwas Wasser mit einer Blumenspritze in den Ofen sprühen und den Backofen flott schließen.

Je nach gewünschter Bräunung ca 15 Minuten backen.

Nun könnt ihr das frische Gebäck auch schon genieße.

Freue mich auf euer Feedback!

Das Brot kannte ich noch von früher und hab es für uns natürlich gf abwandeln müssen. Perfekt als Snack, Beilage oder einfach so.

Dafür hab ich einen Tag zuvor dieses Rezept für
schnelles Brot genommen und nicht wie angegeben im Ultra, sondern in eine Kastenform gegeben und etwas eine halbe Std im leicht warmen Ofen gehen lassen. Am besten nur eine Hefe nehmen, mein Brot war fast aus der Form gelaufen.image

Nach der Gehzeit das Brot ca 23 Minuten bei 180 Grad backen und in den heißen Ofen zwei, drei Sprühstöße Wasser sprühen.
Die letzten fünf Minuten hab ich das Brot vorsichtig aus der Form gestürzt, mit Öl eingepinselt und fertig gebacken. Gut auskühlen lassen .

Am nächsten Tag kommt die Hochzeit für das Brot, es kommt die Füllung.

Dafür brauchte ich :
1 gekochte Karotte, 4 hartgekochte Eier, 200g gekochter Schinken, 1 Frühlingszwiebel, 200g weiche Butter, 100g Champignons aus der Dose, 0,5 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer aus der Mühle, Prise Zucker, ca gefüllte Oliven

Das Brot vorsichtig aushöhlen.
image

Karotten, Schinken, Frühlingszwiebel, Pilze in Würfel schneiden.
image

Eier schälen, das Eiweiß ebenfalls würfeln und zu dem Gemüse geben.
image

Butter schaumig rühren und das Eigelb dazu durch ein Sieb streichen.
image

Buttermasse verrühren und mit dem Gemüse und den Gewürzen mischen.
Zuletzt die Oliven in Scheiben schneiden
image

…und vorsichtig unterheben.
Alles ordentlich mischen
image

Und ins Brot füllen. Vorsichtig einfüllen, aber gut fest drücken, dass das Brot nicht reist, es aber auch keine Luftlöcher gibt.
image

Gut stramm in Alufolie wickeln und über Nacht oder ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.
Nun kann man es in Scheiben geschnitten genießen.
image

Ich muss das Brot aushöhlen noch etwas üben 😉 Bei uns hielt es drei Tage, war immernoch saftig, aber leer 😉

Ich hoffe es schmeckt euch!

Schnelle Pancakes

Veröffentlicht: 01/05/2016 in Glutenfrei Kochen, Sonstiges
Schlagwörter:, , , , ,

Heute früh beschlossen, dass es fluffige Pancakes geben soll. In meinem anderen Rezept ist es ja mit Eischnee und ich wollte heute eine schnellere Variante testen.

Das kam dabei heraus 😀

image

Ich brate immer alle auf einmal und halte die kurz warm.
Die Menge reicht für ca 3 Erwachsene.
Man braucht keine besonderen Zutaten und es geht ratz fatz und wird super fluffig.

image

Jetzt aber zu den Zutaten :
2 Tassen Mehl( Kaffeepott)( ich hatte Rewe frei von Mehl), 10g Vanillezucker ( 1 Päckchen), 1 EL brauner Zucker, 1 EL weißer Zucker, 1 Päckchen Weinsteinbackpulver, 1tl gemahlene Flohsamenschalen, 1 TL Meersalz, 2 verquirlte Eier,1,5 Tassen Milch, ¼ Tasse neutrales Öl, etwas Öl oder Butter zum ausbraten.

Belag kann jeder selbst entscheiden, bei uns gibt’s dazu nach Wahl Ahornsirup, Banane, Schokocreme, Zimt, Zucker oder Honig.

Zuerst die trockenen Zutaten vermischen und sieben. Danach die feuchten Zutaten vermischen und zu den trockenen Zutaten geben.

Flott alles mit dem Schneebesen verrühren und kurz stehen lassen. Der Teig sollte leicht zäh sein.

Nun eine großen Pfanne etwas Öl einbinden und kleine Pancakes braten. So lange auf einer Seite liegen lassen, bis oben Blasen aufsteigen und zerplatzen, erst dann wenden. Goldbraun braten und genießen.

Schmecken auch kalt prima

image

Mahlzeit, freue mich sehr über Feedback!

Ich liebe es ❤ Nicht leicht und nix für für schlanke Linie, aber echtes Soulfood 😀

image

Dazu wird benötigt (für ca vier hungrige Mäuler):
300g Mehl( ich hatte Rewe frei von), 10Eier, 1tl gemahlene Flohsamenschalen, knapp 1 TL Salz, 80g Maisstärke
1-2 Zwiebeln(je nach Größe), 100ml Sahne( hatte fettreduzierte), Salz, Pfeffer, ggf etwas Cayenne, ca 300g geriebener Käse, etwas Butter zum braten und einfetten der Form
Wer möchte kann auch noch Speck oder Schinkenwürfel dazu geben. Am liebsten essen wir dazu Salat, wenn ich nicht vergesse welchen zu kaufen 😉

Alles zusammen rühren, dass ein leicht zäher Teig entsteht. Je nach Mehlsorte ggf noch 1 Ei oder etwas mehr Mehl hinzugeben.
Den Teig nun 30-45 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Auflaufform einfetten und die Zwiebeln in halbe Ringe oder gröbere Würfel schneiden.
Die Ringe( oder Würfel) in 1 EL Butter dünsten und gut zehn Minuten auf mittlerer Hitze in der Pfanne schmoren lassen, etwas Salz dazu und zur Seite stellen.

Leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen und eine Schüssel mit kaltem Wasser bereit stellen. Die Spätzle mit einer Kartoffelpresse, Spättlepresse oder (wie ich hab) einem Spätzlebrett mit Löchern portionsweise durch drücken. Mit einer Schaumkelle aus dem kochendem Wasser direkt in das kalte Wasser geben.

Nachdem die Spätzle fertig sind, abschütten und in eine Schüssel geben. Dort mit Zwiebeln,Sahne, Salz, Pfeffer (ggf Speck usw), 2/3 des Käse vermischen und in die gefettete Auflaufform geben. Den übrigen Käse darüber verteilen und bei 180 Grad ca 23 Minuten backen, bis der Käse eine schöne Farbe bekommen hat.
Wir essen gern Gurkensalat dazu, ich hab diesmal nur vergessen welche zu kaufen 😀
image

Guten Appetit

Nicht vergessen, ich freue mich immer über Feedback ❤

image

Pfannkuchen:ca 6 Stück

200g Rewe Frei von Mehl( geht bestimmt auch anderes, ggf die Menge Flüssigkeit anpassen)
3 Eier
200ml Milch
200ml Sprudelwasser
1tl gemahlene Flohsamenschalen
3tl gehackter Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Alles gründlich vermischen, bis eine homogene, ziemlich flüssige Masse entsteht.
Am besten eine gute halbe Stunde quellen lassen. Dann nach und nach die Pfannkuchen braten. Am besten in einer Dose oder Kuchencontainer auf einem Teller aufbewahren, bis sie gefüllt werden.

Füllung:
400g gemischtes Hackfleisch
1 Zehe Knoblauch
1 rote Zwiebel
Schuss Salsa
1 Dose gehackte Tomaten
Basilikum
Oregano
1 Karotte
1 Paprika
Käse
1 Schmand
1 Creme fraiche mit Kräuter
Paprika rosenscharf
Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer
Cayenne Pfeffer
Kakao
Prise Zucker

Gemüse klein schneiden. Hack scharf anbraten und Zwiebel und Knoblauch dazu geben und anschwitzen. Anschließend das restliche Gemüse und Prise Zucker dazu geben und kurz mit schmurgeln, mit Salz, Cayenne, Paprika rosenscharf, Kreuzkümmel und Pfeffer würzen.
Mit Tomaten und Salsa ablöschen,ggf noch ein Schuss Wasser. Ein bis zwei Stiele mit Blättern vom Basilikum dazu geben (nimmt man nachher wieder raus) und ohne Deckel gut einkochen lassen. Schätze bei mir war es ca eine halbe Stunde, hab nicht auf die Uhr gesehen. Zum Schluss noch knapp ca 1/2TL Kakao in die Sauce geben.

In der Zwischenzeit Creme fraiche mit etwas klein geschnittenem Basilikum und dem Schmand verrühren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer abschmecken. Käse reiben.

Backofen auf 180Grad vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Öl auspinseln.

Jeder Pfannkuchen wird nun mit der Schmandmischung dünn bestrichen, etwas geriebener Käse drauf und ca 2 El Füllung längs hinein gegeben und eingerollt.
Vorsichtig nebeneinander in die Form geben.

Auf jede Pfannkuchenrolle ganz dünn etwas von der übrigen Schmandmischung obenauf streichen und mit Käse bestreuen.

Noch ca 20 Minuten im Backofen überbacken.
Bild ist nicht perfekt, aber der Geschmack Bombe 💣

Dazu passt am besten ein Salat 😉

Freue mich über eure Bilder und Feedback