Archiv für die Kategorie ‘Glutenfrei Kochen’

Feiertag und draußen ist total ungemütlich. Was gibt’s da besseres, als Waffeln mit heißem Kakao? Der Teig ist ruck zuck zusammen gerührt und sollte dann aber noch etwas ruhen. Nach dem backen auf einem Gitter werden die Waffeln knusprig, auf einem Stapel (und danach in einer Dose oder in Folie) sind sie super soft. Auch am zweiten Tag sind die Waffeln noch super. Man kann den Teig auch nach Lust und Laune abwandeln, wenn man in die Hälfte des Teiges Kakao oder noch geraspelte Schoki mit in Teig oder oder gibt. Was da ist, weg muss oder ihr einfach Lust drauf habt 😉

Wir haben die Waffeln pur, mit Schnee (Puderzucker) oder Eis gegessen.

Hier kommt nun das Rezept :

100g weiche Margarine oder Butter

10g Vanillezucker

30Zucker

Prise Zimt (wer mag)

Prise Salz

3 Eier

200g Mehl ( zb Rewe frei von)

100g gemahlene Mandeln

1tl gemahlene Flohsamenschalen

ca 400ml Milch

0,5 Päckchen Weinsteinbackpulver

Margarine, Salz, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Eier mit dem Handrührgerät oder einem Schneebesen schaumig rühren.

Die restlichen Zutaten vermischen und zugeben. Milch so dosieren, dass ein leicht zäher Teig entsteht.

Den Teig nun eine halbe Stunde stehen lassen, dabei wird der Teig fester. Waffeleisen vorheizen und falls der Teig zu fest ist, einfach noch etwas Milch dazu geben.

Die Waffeln nun bis zur gewünschten Bräune backen. Wie oben beschrieben für knusprige Waffeln auf einem Gitter auskühlen lassen oder eben für Softe stapeln und dann in einer Dose lagern. Schmecken auch noch am nächsten Tag super zum Frühstück, Kaffee oder einfach als Snack 🤩

Guten Appetit

Spätzle

Veröffentlicht: 24/01/2018 in herzhaft, Uncategorized

Nachdem nun schon einige nach meinen Spätzle Rezept gefragt haben, schreib ich es euch schnell zusammen. Der Teig ist fast genauso schnell zusammen gerührt, wie der Text hier gelesen. Außerdem ist er super zum Aggressionsabbau 😂

Das Ergebnis schmeckt einfach perfekt 😉

Zutaten für die Spätzle: Beilage für ca 3 Personen

270g Mehl (getestet wurde es schon mit Rewe frei von und Netto)

4 Eier

2 Prisen Salz

0,5Tl gemahlene Flohsamenschalen

1EL flüssige Butter oder Margarine

1 gestrichener Tl Reisgrieß, geht bestimmt auch mit Maisgrieß

Teig mit dem Kochlöffel oder dem Mixer zusammen rühren und dann wie zu gh Zeiten richtig ordentlich schlagen, damit der Teig Blasen wirft. Er sollte ziemlich zähflüssig sein.

Nun nur noch mit einer Sprätzlereibe, Brett, Spätzlebrett oder oder in siedendes, gesalzenes Wasser geben und direkt mit einer Schaumkelle zum abtropfen in ein Sieb geben, sobald die Spätzle oben schwimmen.

Nun können sie wie oben auf dem Bild gebraten und zu Käsespätzle werden oder wonach einem gerade ist 👍

Bei uns gibt’s nun mindestens wöchentlich Spätzle, weil es mal was anderes ist als Reis, Nudeln oder Kartoffeln und es einfach super lecker ist.

Viel Spaß beim nachkochen!

Dieses Mal muss ich euch ein Rezept zeigen, das so schnell und lecker ist, dass man einfach nur zuschlagen muss. Zugegeben, dafür gibts schon zig Rezepte, aber das hier ist mein absoluter Favorit. Das Mehl hierfür ist dieses Konditorenmehl

Die Pfannkuchen werden unglaublich soft, lecker und man kann sie super rollen. Dass sie auch kalt schmecken muss ich glaub ich nicht extra sagen, oder 😉

Das Rezept geht ganz flott:

100g Konditorenmehl, 125g Milch, 60g Sprudel, 2 Eier, 1tl gemahlene Flohsamenschalen, Prise Salz, ca 1El Zucker, wer mag etwas Zimt
Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verrühren und mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Nun nur noch in einer beschichteten Pfanne braten und genießen 👌 Schmecken auch kalt noch sehr gut und lassen sich auch kalt rollen 😋

Schnelle Pancakes

Veröffentlicht: 01/05/2016 in Glutenfrei Kochen, Sonstiges
Schlagwörter:, , , , ,

Heute früh beschlossen, dass es fluffige Pancakes geben soll. In meinem anderen Rezept ist es ja mit Eischnee und ich wollte heute eine schnellere Variante testen.

Das kam dabei heraus 😀

image

Ich brate immer alle auf einmal und halte die kurz warm.
Die Menge reicht für ca 3 Erwachsene.
Man braucht keine besonderen Zutaten und es geht ratz fatz und wird super fluffig.

image

Jetzt aber zu den Zutaten :
2 Tassen Mehl( Kaffeepott)( ich hatte Rewe frei von Mehl), 10g Vanillezucker ( 1 Päckchen), 1 EL brauner Zucker, 1 EL weißer Zucker, 1 Päckchen Weinsteinbackpulver, 1tl gemahlene Flohsamenschalen, 1 TL Meersalz, 2 verquirlte Eier,1,5 Tassen Milch, ¼ Tasse neutrales Öl, etwas Öl oder Butter zum ausbraten.

Belag kann jeder selbst entscheiden, bei uns gibt’s dazu nach Wahl Ahornsirup, Banane, Schokocreme, Zimt, Zucker oder Honig.

Zuerst die trockenen Zutaten vermischen und sieben. Danach die feuchten Zutaten vermischen und zu den trockenen Zutaten geben.

Flott alles mit dem Schneebesen verrühren und kurz stehen lassen. Der Teig sollte leicht zäh sein.

Nun eine großen Pfanne etwas Öl einbinden und kleine Pancakes braten. So lange auf einer Seite liegen lassen, bis oben Blasen aufsteigen und zerplatzen, erst dann wenden. Goldbraun braten und genießen.

Schmecken auch kalt prima

image

Mahlzeit, freue mich sehr über Feedback!

Ich liebe es ❤ Nicht leicht und nix für für schlanke Linie, aber echtes Soulfood 😀

image

Dazu wird benötigt (für ca vier hungrige Mäuler):
300g Mehl( ich hatte Rewe frei von), 10Eier, 1tl gemahlene Flohsamenschalen, knapp 1 TL Salz, 80g Maisstärke
1-2 Zwiebeln(je nach Größe), 100ml Sahne( hatte fettreduzierte), Salz, Pfeffer, ggf etwas Cayenne, ca 300g geriebener Käse, etwas Butter zum braten und einfetten der Form
Wer möchte kann auch noch Speck oder Schinkenwürfel dazu geben. Am liebsten essen wir dazu Salat, wenn ich nicht vergesse welchen zu kaufen 😉

Alles zusammen rühren, dass ein leicht zäher Teig entsteht. Je nach Mehlsorte ggf noch 1 Ei oder etwas mehr Mehl hinzugeben.
Den Teig nun 30-45 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Auflaufform einfetten und die Zwiebeln in halbe Ringe oder gröbere Würfel schneiden.
Die Ringe( oder Würfel) in 1 EL Butter dünsten und gut zehn Minuten auf mittlerer Hitze in der Pfanne schmoren lassen, etwas Salz dazu und zur Seite stellen.

Leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen und eine Schüssel mit kaltem Wasser bereit stellen. Die Spätzle mit einer Kartoffelpresse, Spättlepresse oder (wie ich hab) einem Spätzlebrett mit Löchern portionsweise durch drücken. Mit einer Schaumkelle aus dem kochendem Wasser direkt in das kalte Wasser geben.

Nachdem die Spätzle fertig sind, abschütten und in eine Schüssel geben. Dort mit Zwiebeln,Sahne, Salz, Pfeffer (ggf Speck usw), 2/3 des Käse vermischen und in die gefettete Auflaufform geben. Den übrigen Käse darüber verteilen und bei 180 Grad ca 23 Minuten backen, bis der Käse eine schöne Farbe bekommen hat.
Wir essen gern Gurkensalat dazu, ich hab diesmal nur vergessen welche zu kaufen 😀
image

Guten Appetit

Nicht vergessen, ich freue mich immer über Feedback ❤

image

Nachdem so viele nach dem Rezept für unsere liebste Art Kartoffeln zu genießen gefragt haben, hier das Rezept mal flott zum Sonntag abend.

Zumindest grob da ich es jedesmal etwas pi mal Daumen mische 🙂

Wir machen immer etwas mehr und essen die auch gern kalt, auf der Arbeit oder am nächsten Tag nochmal aufgewärmt. Reicht locker für drei Personen. Braucht etwas Zeit, aber sehr lecker und gut abwandelbar.

Ich habe dafür gebraucht:

6 große Kartoffeln, 1Packung Schmand, Schuss (fettreduzierte) Sahne,200g geriebener Käse (geht auch mit halb Feta, halb Gouda, oder jeder andere Käse, 4 Frühlingszwiebel, 200g Schinken, Salz, Pfeffer, Prise Zucker, Schnittlauch, Oregano, (Knoblauch)Öl

So geht’s:

Backofen auf 200Grad vorheizen. Kartoffeln waschen, halbieren und die Schnittfläche mit Öl bepinseln( ich nehme dafür immer Knoblauchöl) und mit etwas grobem Meersalz bestreuen. Mit der Schnittfläche nach oben 15 Minuten in den Backofen geben, dann wenden und nochmal 15 Minuten garen. Diesen Schritt kann man gut vorbereiten, die Kartoffeln können gut abgekühlt weiter verarbeitet werden. Geht aber auch, wenn die Kartoffeln nur etwas abgekühlt sind.

Frühlingszwiebel in Scheiben und Schinken in kleine Würfel schneiden.
Schinken anbraten, Herd ausschalten, die Frühlingszwiebel dazu geben und etwas garen .

Kartoffeln mit einem kleinen Löffel oder noch besser mit einem Kugelformer aushöhlen und einen Rand stehen lassen. Käse reiben bzw klein schneiden.

Das Kartoffelinnere etwas zerkleinern-ich nehme dafür einen Kartoffelstampfer.

Backofen auf 190 Grad aufheizen.

Kartoffelinneres mit allen Zutaten außer dem Käse( wenn die Kartoffeln noch warm sind, sonst ist es egal) gründlich vermischen.

Zum Schluss noch Käse einrühren

Nun die Masse wieder in die Kartoffeln geben und ca 15-20 Minuten backen.

Vorsicht ⚠ sehr heiß!! Schmeckt pur als Beilage, Snack auf die Hand, kalt und warm

Mahlzeit

image

Das muss ich mit euch teilen. Es ist so lecker, fluffig und schnell gemacht. Auch Nichtzölis sind begeistert. Wer hat schon frisch gebackenes, duftendes Fladenbrot zu Hause?
image

Ihr braucht dazu:
500 g Schär Mix B, 450g Joghurt 3,5÷, 1 TL Meersalz, etwas Olivenöl, 1,5 Packungen Trockenhefe, 300ml lauwarmes Wasser, Prise Zucker, Sesamsamen

Ein Sieb mit einem Küchenhandtuch auslegen und 450g Joghurt ca eine gute Std abtropfen lassen. Nur 250g des abgetropften Joghurts verwenden, den kleinen Rest darf man so naschen 🙂

Für den Teig  zuerst das Mehl mit Salz vermischen und in der Mitte eine Mulde bilden. Da hinein die Trockenhefe mit Zucker mischen und das Wasser dazu geben und kurz stehen lassen.

In eine feuerfeste Schale kochendes Wasser geben undund in den Backofen stellen. Auf 50°C aufheizen und nach ca 5 Minuten ausschalten.

Nun 250g von dem abgetropften Joghurts mit zu dem Mehl geben und gründlich mit der Küchenmaschine oder Handmixer verkneten. Evtl vorsichtig noch etwas Mehl dazu geben.

Der Teig sollte kaum noch kleben.
Ein Backblech mit Papier auslegen und mit einem kleinen bisschen Mehl den Teig darauf verteilen.

Das Blech ca 30 Minuten in den warmen Backofen stellen.
Herausnehmen und auf 220°C vorheizen.

Das Fladenbrot in der Zwischenzeit mit Olivenöl bestreichen und mit Sesam bestreuen.

Ca 20-25 Minuten backen und genießen. Falls es so lange überlebt, schmeckt es auch am nächsten Tag noch 😉

image