Archiv für Juli, 2017

Ist er nicht hübsch geworden? Spontan gestern abend entstanden, hier nur in meiner kleinen Backform, da wir eingeladen waren und es dort nur gh gab. Das hatte ich ganz einach nach dieser Tabelle runter gerechnet .

Das Rezept ist für eine 26er Backform. 

Mandarinenkäse1

Der Kuchen ist komplett ohne Mehl und wer möchte, kann die Kekse nach Lust und Laune ersetzen. Kann es mir auch gut mit Schokokeksen oä vorstellen. Der Kuchen lässt sich mit verschiedenem Obst nach Geschmack variieren.

Ich habe dazu genutzt:
400g gf Kekse ( 200g Fabelwesen Leibnitz, 100g Butterkekse Leibnitz, 100g kleine Salzstangen), 120g Margarine, 2Ei, 1 Packung Vanillepuddingpulver, knapp 6 EL Zucker, 1 gehäufter TL Vanillzucker, Prise Salz, 2 Dosen Mandarinen, 600g Schmand

und los geht`s 🙂
Kekse mit dem Küchenmixer oder einer Tüte klein kriegen. Müssen nicht fein wie Mehl sein. Diese mit der weichen Margarine ( oder Butter) mischen, in eine Kastenform als Boden drücken und ungefähr 15 Minuten kalt stellen. Backofen auf 175°C vorheizen und Mandarinen abtropfen lassen.

Eier mit Salz und dem Zucker sehr schaumig rühren und danach das Puddingpulver dazu geben. Schmand gründlich unterheben und dann die Mandarinen dazu. Ihr könnt je nach Geschmack die Mandarinen entweder in die Schmandmasse rühren, oder erst dazu geben, wenn diese in der Backform ist. Ich hab sie aber etwas untergerührt, wodurch sie etwas „kaputt“ gehen, sich aber besser verteilen. Masse in die Springform füllen und ab in den Ofen.

Nun ungefähr 50-60 Minuten backen, bis die Oberfläche schön braun ist. Jeder Ofen ist anders, bitte unbedingt zwischendurch nach schauen!

Abkühlen lassen und genießen. Wird es bestimmt noch öfter bei uns geben B-)

 

mandarinenkäse2

Wer macht den Kaffee 😉