Archiv für November, 2016

Sonntag früh und vergessen glutenfreie Brötchen zu kaufen oder Brot zu backen. Wer kennt das nicht? Bäcker fällt auch flach, also ran an den Herd.
Die Brötchen stehen in einer knappen halben Stunde auf dem Frühstückstisch.
Ohne Quark oder Joghurt und vegan, oder laktosefrei ist kein Problem.
Sie schmecken nicht süß, sind fluffig und etwas knusprig. Außerdem braucht man nicht zwingend einen Mixer oder eine Küchenmaschine 🙂

Zutaten für 5-6 Brötchen:
200g Netto Universal gf Mehl, 100g Schär Mix B, 1Tl gemahlene Flohsamenschalen, 1Tl Xanthan, 1Tl Salz, 1Tl Zucker,1 Packung Weinsteinbackpulver, 100ml Wasser, 100ml Milch, etwas Mehl zum formen.
Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Nun das Mehl in eine Schüssel sieben, dazu kommem die Flohsamen, Salz, Zucker, Xanthan, Backpulver. Sprich alle trockenen Zutaten vermischen und in die Mitte der Schüssel eine Mulde formen und die Milch/Wassermisching hineingeben.

Alles mit einem Kochlöffel oder dem Mixer mit Knetstäben gründlich vermischen.

Der Teig sollte nun nur noch minimal kleben. Ggf noch etwas Mehl oder Wasser dazu geben
Teig für 5-10 Minuten ruhen lassen.

Mit leicht bemehlten Händen Brötchen oder Stangen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Baackgitter legen. Je nach Laune etwas mit einem scharfen Messer einritzen.

Gitter in den Ofen schieben und dann etwas Wasser mit einer Blumenspritze in den Ofen sprühen und den Backofen flott schließen.

Je nach gewünschter Bräunung ca 15 Minuten backen.

Nun könnt ihr das frische Gebäck auch schon genieße.

Freue mich auf euer Feedback!