Archiv für Juni, 2013

Mischbrot

Veröffentlicht: 21/06/2013 in Brot, Glutenfrei Backen, Uncategorized
Schlagwörter:, , , , ,

Guten Morgen,

WOW, der 101. Beitrag und schon ein Jahr vorbei. Die Zeit vergeht 😉

 

Auf Grund der starken Nachfrage hier mein Rezept für mein „la meng“ Brot, was ich anfang der Woche gebacken hab. Leider nur keine detaillierte Beschreibung, aber das Rezept ist total simpel. Ihr braucht dazu einen 1,8l Tupper Ultra mit Deckel.

La Meng

Alternativ würde ich das Brot in einer Kastenform backen und vorher eine halbe Std in einem Backofen gehen lassen. Dazu den Backofen auf 50° mit einer Schüssel heißem Wasser vorheizen und in den oberen Bereich des Backofens ein feuchtes Tuch auf ein Gitter legen. Den Backofen danach ausschalten und das Brot hineinschieben und dort 30 Min gehen lassen. Aber ohne Garantie, hab es nur im Ultra getestet.

Ich bin jemand, wo es auch schnell gehen muss-meistens 😉 Daher bin ich froh, dass ich den 1,8l Kasten Ultra und einen 3l habe. Dort kommt der Teig ohne Gehen rein, ab in den kalten Backofen, backen fertig 🙂 Auch wenn diese „Backformen“ nicht wirklich günstig sind…

So, genug geredet. kommen wir zum Rezept 😉

Zutaten hierfür *grübel*

500g Hammermühle hell, 40g Buchweizenflocken, 30g geschrotet Leinsamen, 40g Buchweizenmehl, 1 EL Branntweinessig, 2 EL Öl, 1 geh. TL Salz, Prise gemahlenen Kümmel, 2 Scheiben klein geschnittener gekochter Schinken. 2 Scheiben Käse, 1 TL getr. Gartenkräuter, 1Tl Zucker, 1 Packung Trockenhefe, 100ml Milch, lauwarmes Wasser, 1TL gemahlene Flohsamenschalen, etwas Öl

Nun geht`s ruck zuck. Den Ultra dünn einfetten.

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut verrühren. Ich nutze dazu einfach meinen Handmixer. Die Menge Wasser kann ich euch leider nicht genau sagen, da hab ich nicht aufgepasst 😉

Würde mit 200ml lauwarmem Wasser anfangen und dann erstmal gründlich verrühren. Auch mit einem Teigschaber oder ähnlichem auf den Grund der Schüssel schauen, damit das ganze Mehl mit vermischt wird. Nun so viel Wasser hinzgeben, bis es einen richtig zähen Teig ergibt.

Der Teig wird in den Ultra gestrichen und dann mit einem nassen Teigschaber glatt gestrichen. Mit einem Messer 3.4 mal einritzen und den Deckel drauf geben.

In den KALTEN Backofen stellen und bei 230°C 50 Min backen.

Nach Ablauf der Zeit das Brot stürzen und entweder auf den Deckel oder direkt auf das Backofengitter stellen und mit Öl bepinseln. Nochmal 10 Minuten backen, bis es goldbraun ist.

Am besten auf einem Rost abkühlen lassen- fertig

Ultrabrot

Ich musste es noch warm anschneiden, weil ich es nicht abwarten konnte. Dazu ein frischer Brotaufstrick-einfach nur gut

Brot aufstrich

Das Rezept für den Aufstrich folgt nächste Woche 😉

Wraps mit verschiedenen Füllungen

Veröffentlicht: 16/06/2013 in Uncategorized

Eeeeeeendlich gab es mal wieder Wraps 🙂

Normal geht anders

Wir haben Hackfleischwochenende 😉

Heute gab es Wraps *uff satt*

Ist schon zeitaufwändig, aber lässt sich trotzdem gut vorbereiten und jeder kann es zusammen stellen, wie er es mag. Die Füllung ist unendlich variabel, deswegen find ich auch für mehrere Personen klasse, die unterschiedliche Geschmäcker haben.

So zum Beispiel

Ihr braucht hierzu:

Für die Wraps: (gibt 4 Wraps)

100g Buchweizenmehl, 1TL Fiber Husk, 2 Tl Salz, 2 Eier, 1 Bund Schnittlauch-alternativ TK Schnittlauch, 200ml Milch, 100ml Wasser

Für die Füllung haben wir benutzt:

350g Hackfleisch, 1/2 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 1 Bund Schnittlauch, 1 Schmand, 1 Saure Sahne, Pfeffer, Paprika edelsüß, Curry, 1 Paprika, 1/2 Dose Mais, Gouda oder Parmesan, Jalapenos im Glas, 7 Pilze, Gurke, Kraft Salsa

Ein Teil der Zutaten:

Den Teig für die Wraps einfach mit einem Schneebesen zusammen rühren und mindestens 15min ruhen lassen. Der Teig ist ziemlich flüssig, das soll aber so sein.

Danach werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 213 weitere Wörter